Link: http://gwt-ext.com/demo/

Wieder gingen einige Stunden dabei drauf, dass GWT wie gewünscht zum laufen zu kriegen. Ich habe eine Demo verlinkt, die hat uns sehr begeistert. Alles was dort gezeigt ist lässt sich mit der gwt-ext Libary relativ leicht machen.

Probleme gab es mit der Einbindung von Google Maps. Jetzt wo es läuft hat es aber schöne Möglichkeiten. Ich möchte hier nur Refferenzen auf die Seiten geben die mir da weiter geholfen haben. Alleine das Raussuchen dieser Seiten kann viel Zeit in Anspruch nehmen:
Um gwt-ext überhaupt Kompatibel zu machen benötigt man die js libary mapstraction.
Das hab ich in der gwt-ext Doku gefunden. Unter com.gwtext.client.widgets.map.MapPanel steht:
Base Map Panel for various map providers. This class adds support for the Mapstraction library.

mapstraction
Nicht vergessen diese in die datei ProjectNameHere.gwt.xml ein zu binden. Bei mir liegen die js Files in /public/js/mapstraction/

Code:

<script src="js/mapstraction/mapstraction.js" />
<script src="js/mapstraction/mapstraction-geocode.js" />
<script src="js/mapstraction/mapstraction-route.js" />

Wie man es dann richtig benutzt, findet man mit diesem Beispiel gut herraus:
Beispiel

Und das Ultimative Tutorial um mit Eclipse und dem GWT zu arbeiten gibt es hier: Tutorial

Am besten jeden Schritt einmal durch machen. Es gibt viel worauf man achten muss, hat man es einmal gemacht, schafft man es aber auch ein 2. mal alleine :)
Die Sourcefiles müssen nicht unbedingt im Workspace liegen! Man kann immer Externe Dateien nutzen. Im Workspace fliegen nur die Projektfiles rum, die ohnehin in kein SVN o.ä. gehören.

Ich hab mein Eclipse nach diesem Tutorial jetzt erstmal komplett neu aufgesetzt und werde da nur dinge hinzu fügen, die ich wirklich brauche und vorher getestet sind. Frei nach dem Motto: „never touch a running system“. Eclipse ist so schon umfangreich genug, dem Wunsch alle Plugins gleichzeitig zu haben sollte man meiden, außer man kennt sich mit all diesen Dingen schon aus.

Und noch nen kleines Bild, wie der Verzeichnisbaum aussieht. Ich mag das an Java nicht, aber man gewöhnt sich an alles…

Es ist alles so weit, das wir nun Daten aus der Datenbank brauchen um dynamischen Inhalt zu erstellen. Diese Daten bekommen wir über JSON Objekte. Das sind nur Strings die man bei PHP ganz einfach mit json_encode und json_decode behandeln kann. Da schiebt man ganze Objekte oder arrays rein und kann sie als String verschicken.
Dies ist das Resultat meiner ersten Versuche JSON mit dem GWT zu parsen und zu nutzen. Im späteren Einsatz werden wir extra Javaobjekte haben, welche sich um die Datenbeschaffung und Aktualisierung kümmern.

Continue reading

Kurze Vorgeschichte
Wie komme ich überhaupt zum GWT? Ich arbeite mit an einem Projekt für die Uni in dem Sensoren auf dem Campus verteilt werden. Diese Sensoren sammeln massig Daten und diese sollen sinnvoll aufbereitet werden. Das ist jeden Falls der längerfristige Plan. Dazu bauen wir die Website mit dem Google Web Toolkit (GWT), welches Java Code nach Javascript Konvertiert.

Inhalt
Ich will hier die ersten Schritte mit dem GWT erklären um den Einstieg zu erleichtern. Ich muss sagen das es gar nicht so einfach war die nötigen Dinge zusammen zu suchen. Zudem ist alles was ich gefunden habe auf englisch gewesen. Also gibt es hiermit eine kleine Kurzanleitung für die Deutschen Webentwickler.

Übersicht

  • Software Installation
  • Projekt erstellen
  • Kleine Testanwendung + Tipps

Continue reading