Der Film ist im Kasten. Er hat trägt den Namen „Dragons“. Ich habe ihn sogar noch vertont und möchte an dieser Stelle der Seite Freesound.org danken, dort habe ich fast alle Hintergrundeffekte gefunden.

Gerendert wurden die 13 Szenen auf dem Cluster namens Hali der TUHH wo er etwa 8 Stunden verbracht hat.

Insgesamt verfügt Hali über 33 Knoten mit 42 AMD Opteron 248 (Single Core, 2,2GHz, 1MB L2 Cache) und 36 AMD Opteron 2356 (Quad Core, 2,3GHz, 2MB L3 Cache).

Das Bildmaterial besteht aus 2.393 Bildern mit einer Gesamtgröße von 6,18GB und ergibt eine Filmlänge von 1:47 Minuten. Hinzu kommen 37,9MB Sound.

Genug Details, hier der Film:

Mal wieder was neues aus der Entwicklung, es geht schnell voran die letzten Tage, so schnell, dass ich kaum zum schreiben komme. Die Letzte Szene ist nun beim Rendern. Die erste Version des Videos wurde bereits zusammen gestellt, bedarf aber noch ein paar Anpassungen.

Die Explosion habe ich mit Fluid Effects erstellt:

Stickmans und Explosion

Fluid Effect Explosion

Es ist vollbracht, für die ersten zwei Szenen warten 640 Bilder in Form von 2.3 Gigabyte Daten darauf runter geladen zu werden. Aber es war nicht ganz einfach dort hin zu kommen.

Wir haben zum rendern den Rechencluster der TUHH zur Verfügung. Während ich nun auf meinen Download warte möchte ich daher noch kurz auf ein Problem eingehen, welches beim ersten Renderversuch auftrat. Continue reading

Das Picknick ist fertig. Hier einmal in der Umgebung:

Picknickdecke unterm Baum

Und mit den beiden Stickmans:

Finale Version

Nun muss nur noch der Fahrer in sein Auto und dann kann es mit der ersten Szene los gehen, in der das Auto die Straße entlang fährt. Das werden die ersten 10-15 Sekunden des Films. Das Auto kommt die Straße entlang und fährt auf die Wiese, dort wird etwas Staub in Richtung der anderen beiden aufgewirbelt.

Hier mal ein kleiner Snapshot von dem Messerschmitt KR 200 welches auch in der Abschlussarbeit verwendet wird:

Kleines Update am Abend. Der Drache hat nun Flügel aus Stoff die ein wenig im Wind flattern und hängt an einem Seil. Fehlt nur noch der Stickman der ihn steigen lässt, aber das ist schnell erledigt.

Zudem hat die Umgebung noch ein paar kleine Wäldchen bekommen. Was mich noch stört ist die Regelmäßigkeit der Grastextur. Daran werde ich nochmal arbeiten.

Hiern un also das neue Resultat, diesmal in High Quality:

Landschaft

Nächste Schritte:

Nun kommen noch die picknickenden Stickman dazu. Vorallem die Stickmans müssen ein wenig angepasst werden. Dann muss nur noch das Auto startklar sein um mit der ersten Animation beginnen zu können.