Today I met with my colleague Hoang and his friend who has a lot of experience with motor bikes. First we met a guy who wanted to sell his bike, but it wasn’t in a good shape. Some parts were loose and others did not worked. The second bike we inspected was one I saw a few days ago in the shop where till bought his one. We checked it and everything worked fine, it just made an annoying noise while driving. The third one was in a store that Hoangs friend knew. Here it is:

my-bike

This bike was for sale at 8 mio (~330€). But after we found some minor flaws like a small oil leakage and no mirrors (just the useless one you can see on the picture) and some negotiation by Hoangs friend we got the price down to 7 mio (~290€) and they fix the oil leakage. For another 125k (~5€) they also changes the oil.

They have a really nice habit: When I payed the bike the vendor gave me back 10k Dong – that’s for good luck, I will keep it with me.

So that’s it, my new Bike – I still need to get a picture with the new mirrors. We got them for another 60k Dong in another shop. Copying the key was only 30k Dong.
Compared to all of this, the rental bike I had was 500k / week. So basically my new bike is „paied“ after 14 weeks, plus I can sell it again before I leave.

 

 

Ich kenne mich gut genug und weiß, dass ich nicht regelmäßig lange Blogartikel schreiben werde, daher pflege ich hauptsächlich dieses Fotoalbum und werde ab und zu neue Bilder hochladen. Das geht auch unterwegs vom Handy super einfach.

https://goo.gl/photos/vxaLEeQx4L22FLGi9

Für Kommentare zu den Bildern einfach auf das kleine (i) oben rechts in der Bildansicht klicken.

Viel Spaß und Gruß aus Da Nang,
Tobias

 roller
Nach 10 Stunden Schlaf die meinen Jetlag auf ein kaum mehr spürbares Nivau gesenkt haben fing der erste Tag entspannt an. Das Frühstück im Hotel ist reichlich und vielfältig. Till hat mich am Hotel abgeholt und wir sind mit unseren Motorrollern Richtung Büro aufgebrochen. Ein kurzer Blick auf die Tankanzeige: „Ah is kaputt“ hatten wir eh schon erwartet. Auf ging es Richtung Büro. Nach etwa einem Kilometer fing mein Moped an weniger zu ziehen, immer unregelmäßiger und schließlich gar nicht mehr. Stille. Rollen Richtung Straßenrand. Auch nachdem wir den Wegbeschreibungen von 2-3 Viatnamesen gefolgt sind haben kein Benzin gefunden. Also ging es zu zweit auf Tills Vespa durch Da Nang bis zur nächsten Tankstelle. Hier gab es dann für 15k Dong eine erste Ladung Benzin in einer Flasche und später die restliche Tankfüllung für weitere 50k Dong direkt in den Roller.
Die erste Fahrt durch Da Nang habe ich gut überstanden. An die Regeln des Verkehrs kann man sich schnell gewöhnen.

After my last post about Nashorn and React I ran into some strange problem:

To reproduce it you can checkout this changeset when you look into „src/main/javascript/ui/examples.jsx“ you see some commented out code that fixes the problem. Just comment it in. To start the application, just run „mvn spring-boot:run“ in the root folder.

I have a simple react component:

  1. var FromModel = React.createClass({
  2. getInitialState: function () {
  3. return {msg: 'loading ...'};
  4. },
  5. render: function () {
  6. return (
  7. <div>
  8. <h1>String from model</h1>
  9. <p>BROKEN! :(</p>
  10. </div>
  11. );
  12. }
  13. });

If you try to render this component, Nashorn will correctly check for the „render“ function but then execute the „getInitialState“ function and complain that no valid React component is returned. I tried various variants and can’t find any mistake. So my conclusion is that something internally of React is handled wrong by Nashorn.

I started with a little prototype on Isomorphic web applications. The goal is pretty straight forward: Create a Web application, based on open source software that can be compiled and run with as little effort as possible. The Web application should provide plain HTML that is readable without any java script (e.g. for search engines) but that can be enriched with Javascript without additional effort.

Continue reading

Ich habe damals meine Diplomarbeit in LaTex eschrieben und würde es auch heute noch jedem empfehlen. Hier stelle ich kurz mein Setup für Windows vor.

Als erstes lohnt es sich seine Daten in einem lokalen Git Repository zu verwalten. Das ist einfach und hat viele Vorteile.

Dafür lädt man sich Git für Windows herunter und installiert es.
Das ganze bedient sich am besten mit Tortoise Git.

Als Editor empfehle ich TexnicCenter

TexnicCenter hat hat den großen Vorteil, das es gut mit Sumatra PDF zusammenarbeitet. Bei der Installation von Sumatra PDF und TexnicCenter emphielt es sich Pfade ohne Leerzeichen zu wähelen, das macht die Verbindung von TexnicCenter und Sumatra weniger fehleranfällig.

Wie man die beiden Programme nun verbindet steht in der Anleitung „How to Sumatra„. Wenn man diese Anleitung sehr genau befolgt, sollte man dann beim Kompilieren seines LaTex Dokuments direkt in Sumatra zu der Stelle springen, an der sein Cursor im Quellcode steht. Zusätzlich kann man per Doppelklick in Sumatra direkt in seinen LaTex Quellcode springen.

Zu guter letzt lassen sich Referenzen inclusive Link zum lokalen PDF sehr gut mit JabRef verwalten. Mehr Infos wie man die generierte BibTex Datei als Bibliographie in seine Arbeit einbindet, findet man auf der BibTex Homepage.

Ich hoffe das hilft dem einen oder anderen weiter.

Manchmal dauert es 2 Jahre bis man mal wieder nach einem Problem Googlet und dann feststellt, dass es eigentlich total offensichtlich und einfach ist.

Ich wollte Threadartige geschachtelte Kommentare für meinen Blog und habe viele Templates gesehen, die dies angeblich unterstützen. Leider hat sich das nach dem Installieren der Templates nie so gezeigt. Heute habe ich gesucht und bin fündig geworden. Die Lösung ist denkbar simpel: im Adminbereich -> Einstellungen -> Diskussion ->Verschachtelte Kommentare in X ebenen organisieren.

Hoffe das hilft dem einen oder anderen.

German? Watch here: DS-Timer Deutsch

DS = „Die Stämme“, the German name of the game

This small tool can help you in the browsergame „Tribal Wars“ to time your attacks more precisely. The tool will sync it’s clock with the TW-Time Server and provides a clock that shows you millisecond. Additional there are some visual helps to time your attacks as good as possible.

Hauptansicht

Discussion at TW BoardVote 4 DS-Timer
Continue reading